Südtirolkarte
Favourite Strohdächer c331ae2983ba94fe17aa6f9de4b0b858
Vöran
Ansitze
Tourismusverein Hafling - Vöran - Meran 2000
St. Kathreinstr. 2b
39010 Hafling (Italy)
Tel.: +39 0473 279457
E-Mail: info@hafling.com
Homepage: http://www.hafling.com
  Roter Hahn email Strohdächer (c331ae2983ba94fe17aa6f9de4b0b858)
  Roter Hahn homepage Strohdächer (c331ae2983ba94fe17aa6f9de4b0b858)
Geöffnet
Freier Eintritt
Jän Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Die Strohdächer auf den Scheunen und Nebengebäuden der Bauernhöfe sind typisch für die Ortschaften Hafling und Vöran. Diese Dächer bestehen meist aus Roggen- aber auch Weizenstroh.

Einige wenige Exemplare dieser archaischen Bauweise lassen sich heute noch beim Wandern bewundern, etwa in Vöran beim Spitzegger und beim Tötnmoarhof sowie beim Gfrar in Aschl.

Das Eindecken der Strohdächer erfordert viel Arbeit und Können vonseiten der “Strohdecker“. Das Stroh, meist Roggen-, aber auch Weizenstroh, wird an milden Wintertagen zu armdicken Bündeln (Schauben, „Dachschab“) gebunden. Jahr für Jahr muss ein Stück Dach ausgebessert werden, so dass etwa alle zwanzig Jahre die ganze Strohschicht erneuert wird.

So schreibt Richard Furggler in seinem Kompendium „Tschögglberg“: „Das auffallendste Merkmal volkskundlicher Eigenheiten des Tschögglberges sind – fast muss man sagen, waren – die majestätischen Strohdächer auf den Wirtschaftsgebäuden.“

Gemäß der Richtlinie 2009/136/EU teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.
Weitere Informationen zu Cookies Cookies annehmen