Südtirolkarte
Schloss Sonnenburg 4b50c18af0e34266a71a73fba08919eb
St. Lorenzen
Ansitze | Schlösser
Schloss Sonnenburg
Sonnenburg 38
39030 St. Lorenzen (Italy)
Tel.: +39 0474 479999
E-Mail: info@sonnenburg.com
Homepage: http://www.sonnenburg.com
  Roter Hahn email Schloss Sonnenburg (4b50c18af0e34266a71a73fba08919eb)
  Roter Hahn homepage Schloss Sonnenburg (4b50c18af0e34266a71a73fba08919eb)
Geöffnet
Freier Eintritt
Ganzjährig geöffnet
Ganzjährig

Anmeldungen für Besichtigungen der Krypta sind erbeten:

Tel. +39 0474 479999

Interessante Krypta aus dem 11. Jahrhundert, prähistorische Funde. Schloss Sonnenburg, eine einstige Benediktinerabtei, bildet mit der Adelsresidenz Hebenstreit und dem alten Gerichtshof eines der originellsten Dörfchen Südtirols. Inmitten der herrlichen Bergwelt des Pustertals liegt das schmucke Örtchen St. Lorenzen auf einer Höhe von 810 m am Fuß des Kronplatzes und am Eingang ins Gadertal. Ein Paradies für Wanderer und Wintersportler, Erholungssuchende, Kinder oder einfach nur Genießer, welche die ungezwungene Herzlichkeit und das unverwechselbare Ambiente des historischen Ortes zu schätzen wissen. Fast tausend Jahre ist es her, dass Volkold Suanapurc von seinem Vater Graf Otwin erbte. Da er am weltlichen Glanz kein Interesse fand, machte er aus seiner Burg ein Nonnenkloster und lebte fortan als Einsiedler. Seine Stiftung, wohl ausgestattet mit reichen Gütern und dem Hofgericht Sonnenburg, entwickelte sich zu einem angesehenen Kloster für adelige Frauen. Viele Mythen und Geschichten ranken sich um die Herrschaftszeiten der Äbtissinnen: Vom Gottesurteil wegen vermeintlicher Unkeuschheit bis zum hartnäckigen Streit mit Kardinal Cusanus, von Bränden und Plünderungen, und vom höfischen Leben in der alten Abtei. Auch jedes der 43 Zimmer mit schönem Blick auf die Südtiroler Natur erzählt seine eigene Geschichte, wie z.B. das Fürsten-Zimmer mit herrlichen Deckenfresken von 1770. Doch machen Sie sich selbst auf Spurensuche in der Sonnenburg, streifen Sie durch den üppig blühenden Innenhof, die liebevoll wiederhergestellten Heilpflanzengärten der Nonnen an der Südseite der Ringmauer, die lichtdurchfluteten Flure mit imposanten Kreuzgewölben Es ist das Sonnenburger Gefühl, das den Alltag einfach verblassen lässt, sobald man nur den Fuß in den Burghof setzt.

Anfahrt von Westen über die Brennerautobahn A 22, Ausfahrt Brixen/Pustertal; über die Pustertaler Staatsstraße nach St. Lorenzen (ca. 25 km) oder Anfahrt von Osten über die Staatsstraße von Lienz/Osttirol nach St. Lorenzen (ca. 75 km).

Gemäß der Richtlinie 2009/136/EU teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.
Weitere Informationen zu Cookies Cookies annehmen