Südtirolkarte
Favourite Sagenhafte Wanderung am Kienberg b4cd628f1069a8111348e28a8f1a5768
Ehrenburg
Weitere Wandern
Schwierigkeit leicht
Routenlänge 11,9 km
Zeitdauer 4 Std.
Aufstieg 550 m
Abstieg 550 m
Höhenlage 1222 m 820 m
GPX Download
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Begehbar
Ganzjährig
Ganzjährig

Sagenhafte Wanderung am Kiensberg

Wie eine Insel erhebt sich der Kienberg (1.222 m). Als Plutonit entstand diese Erhebung zur Zeit der Alpenbildung. Gletscher haben dann die ehemaligen Magmamassen aus dem Erdinneren in tausenden von Jahren abgeschliffen. Heute ist der Kienberg ein breiter, abgerundeter Rücken, um den sich alte Sagen und Mythen ranken. Auf der Wanderung des Kienbergweges von Ehrenburg nach Montal kommt der Wanderer beim Plattnerhof vorbei. Der Sage nach soll dort ein hartherziger Besitzer gewohnt haben, der einen hungrigen Bettler mit Schimpf und Schande davon gejagt haben soll. Daraufhin hätte der Bettler den Kienberg verflucht, sodass alle Quellen versiegten. Mit 1.222 Metern erreicht der Kienberg seine höchste Erhebung. Nach einer Rast im kleinen Weiler Montal führt die Wanderung entlang des alten Kreuzweges zurück nach Ehrenburg. Hierher kommen auch alljährlich die Wallfahrer von Prettau aus dem Ahrntal und erbitten bei der „Kornmutter“ um günstige Witterung und Segen für Haus und Stall.

Ehrenburg - Parkplatz neben Koflerhof

Tourismusverein Kiens
Kiener Dorfweg 4 b
39030 Kiens (Italy)
Tel.: +39 0474 565245
E-Mail: info@kiens.bz
Homepage: http://kiens.info
  Roter Hahn email Sagenhafte Wanderung am Kienberg (b4cd628f1069a8111348e28a8f1a5768)
  Roter Hahn homepage Sagenhafte Wanderung am Kienberg (b4cd628f1069a8111348e28a8f1a5768)
Gemäß der Richtlinie 2009/136/EU teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.
Weitere Informationen zu Cookies Cookies annehmen