Südtirolkarte
Rittner Horn von Kopf bis Fuß 4368ac88ae0ba8be6a8141a7c5998d16
Villanders
Mountainbikes
Infobüro Villanders
F.-v.-Defregger Gasse 6
39040 Villanders (Italy)
Tel.: +39 0472 843121
E-Mail: info@villanders.info
  Roter Hahn email Rittner Horn von Kopf bis Fuß (4368ac88ae0ba8be6a8141a7c5998d16)
Schwierigkeit mittel
Routenlänge 30,8 km
Aufstieg 1306 m
Abstieg 1307 m
Höhenlage 2257 m 1496 m
GPX Download
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Befahrbar
Verleih
Jän Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Wir starten bei den öffentlichen Stellplätzen am Straßenrand beim Hotel „Samberger Hof“ oberhalb von Villanders. Zunächst fahren wir der Straße entlang bis zur bewirtschafteten Gasserhütte. Dort beginnt der Forstweg in Richtung „Moar in Plun“, einer ebenfalls bewirtschafteten Almhütte. Dort angekommen, folgen wir der Beschilderung „Gasteiger Sattel“, den wir – nach mehrmaligen unverzichtbaren Fotostopps – ebenfalls auf einem Forstweg erreichen. Vor uns ist bereits die Wetterstation des Rittnerhorns zu sehen, doch 200 Höhenmeter sind bis dahin noch zu überwinden. Die Markierung 1-3-7 bringt uns direkt auf den Gipfel samt Schutzhütte. Das Rittnerhorn als solches ist keine Schönheit, dafür aber die Aussicht umso herrlicher. Ein kurzes Stück geht es nun wieder auf demselben Weg hinunter bis zur ersten Weggabelung. Dort biegen wir nun aber links ab und erreichen nach wenigen Minuten die Feltuner Hütte und das Unterhorn-Haus. Wir bleiben zunächst auf dem Forstweg Richtung Tal, biegen aber nach der ersten Rechtskurve (Bergstation eines Skiliftes) links ab. Dort müssen wir durch ein Gatter und erreichen nach wenigen Metern Abwärtsfahrt den Wanderweg nach Barbian (Nr. 3 A). Weiter geht es abwärts über einen etwas ruppigen und steilen Weg, der wiederum in einen Forstweg mündet. Wir halten uns links und bleiben nun immer auf dem breiten Weg. Unser nächstes Ziel ist der Parkplatz Huberkreuz, der nun bald auch beschildert ist. Dort angekommen, geht der Uphill-Spaß wieder los. Rund 400 Höhenmeter sind nun wieder zu überwinden. Erst oberhalb der Baumgrenze und nach den ersten Almhütten erreichen wir das fast schon ersehnte Hinweisschild „Gasserhütte“ und wissen: Von nun an geht’s bergab. Wir fahren bis zum Parkplatz Kaser unterhalb der Gasserhütte und kommen dort wieder auf die Asphaltstraße, auf der wir die letzten Kilometer bis zu unserem Parkplatz zurücklegen.

Auf der A22 bis nach Klausen und von dort nach Villanders und auf der schmalen Straße bis zur Gasserhütte.

Gemäß der Richtlinie 2009/136/EU teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.
Weitere Informationen zu Cookies Cookies annehmen