Südtirolkarte
Favourite Meraner Höhenweg: Wanderung durch die 1.000 Stufen Schlucht 53fa6dfb65752aefac08952ea2f998db
Partschins
Weitere Wandern
Tourismusgenossenschaft Naturns
Rathausstraße 1
39025 Naturns (Italy)
Tel.: +39 0473 666077
E-Mail: info@naturns.it
Homepage: http://www.naturns.it
  Roter Hahn email Meraner Höhenweg: Wanderung durch die 1.000 Stufen Schlucht (53fa6dfb65752aefac08952ea2f998db)
  Roter Hahn homepage Meraner Höhenweg: Wanderung durch die 1.000 Stufen Schlucht (53fa6dfb65752aefac08952ea2f998db)
Schwierigkeit leicht
Routenlänge 17,816 km
Zeitdauer 6 Std. 21 Min.
Aufstieg 1529 m
Abstieg 1644 m
Höhenunterschied 97 m
Höhenlage 1587 m 536 m
GPX Download
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Begehbar
Jän Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Das Highlight der Wanderung ist der Wegabschnitt durch die „1.000-Stufen-Schlucht“. Dieses besondere Teilstück vergegenwärtigt die enorme Kraft des Wassers, welches sich hier im Laufe der Zeit tief in die Felsen gegraben hat und so die imposante Lahnbachschlucht
entstehen ließ. Die Durchquerung derselben auf der neu gebauten Hängebrücke und der Aufstieg über die aus Stein gehauenen und aus Metall und Holz gebauten Stufen bleibt ein unvergessliches Wandererlebnis.

Ausgangspunkt dieser Wanderung ist die Bergstation der Texelbahn in Partschins. Von der Bergstation aus steigt man noch einige Meter zum Gasthof Giggelberg auf. Von dort aus verläuft die Wanderung, stets dem Meraner Höhenweg mit der Wegnummer 24 folgend, in westliche Richtung. Der Meraner Höhenweg bleibt in diesem Abschnitt auf einer durchschnittlichen Höhe von 1.500 m. Nennenswerte Höhenunterschiede sind in den zwei Schluchten nach dem Berggasthof Hochforch, dem Brunnental und dem Lahnbach- Tal mit der „1.000-Stufen-Schlucht“, zu bewältigen. Aber keine Sorge, es sind eigentlich nur 989, nicht 1.000 Stufen! In die Schlucht hinunter und wieder heraus führen Stufen unterschiedlichster Art, aus Metall, aus Holz, in Stein gehauen. Der Aufstieg aus der Schlucht erfordert etwas Kondition. Am Hofschank Pirchhof angelangt, verläuft der weitere Weg bis zum Linthof dann aber relativ flach. Unterwegs laden mehrere Berggasthöfe zur Einkehr. Über den Weg Nr. 10 gelangt man zur Bergstation der Seilbahn Unterstell Naturns. Mit der Seilbahn fährt man hinunter in den Ortsteil Kompatsch. Von dort aus wandert man entlang der Hauptstraße oder über die St.-Zeno-Straße, an der Kirche und dem Hotel Lindenhof vorbei und durch die Feldgasse zurück ins Ortszentrum.

Dorf Rabland -Parkplatz der Texelbahn
Gemäß der Richtlinie 2009/136/EU teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.
Weitere Informationen zu Cookies Cookies annehmen