Südtirolkarte

Ausflugsziel

Klettersteig Pisciadù

Der Pisciadù-Klettersteig bei Corvara: Ein Herz aus Stein

Der Pisciadù-Klettersteig führt in das steinerne Herz einer alten Kultur: Der Sellastock liegt genau in der Mitte der fünf ladinischen Talschaften.
Noch bevor sich Römer und Germanen in die Dolomiten wagten, lebten hier bereits die Vorfahren der Ladiner. Heute bildet der Sellastock das Herz der noch immer ladinisch geprägten Täler Gröden, Gadertal/Alta Badia, Fassatal, Ampezzo und Buchenstein. Er ist außerdem nicht nur das Zentrum der ladinischen Kultur in Italien: Zusammen mit bekannten Gebirgsformationen wie den Drei Zinnen und dem Latemar-Rosengarten gehört er zu einem der berühmtesten Gebirge der Welt – dem UNESCO-Welterbe Dolomiten. Und noch einen weiteren Superlativ kann die Sella-Gruppe für sich in Anspruch nehmen.
 
Der Pisciadù-Klettersteig bei Corvara: Über Seil und Stein
Zahlreiche schöne Kletterrouten führen auf die verschiedenen Gipfel der Dolomiten. Der meistbegangene Klettersteig Südtirols ist jedoch der Pisciadù-Klettersteig, der in den Fels des Sellastocks getrieben wurde. Das liegt auch an seiner guten Erreichbarkeit. Mit dem Auto aus Richtung des Grödnertals kommend ist das Grödner Joch die erste Etappe. Zwei Kilometer weiter Richtung Corvara befindet sich ein großer Parkplatz – der Ausgangsort für den Klettersteig. Von hier aus ist es nicht weit bis zu einer etwa 50 Meter hohen, mit Eisenstufen versehenen Felswand. Wer diese erste Hürde auf dem Weg nach oben gemeistert hat, gelangt auf einen kurzen Wanderweg, der in ein paar Gehminuten zum eigentlichen Einstieg des Pisciadù führt. Immer gut gesichert geht es nun senkrecht in die Höhe, zur Linken rauscht der Pisciadù-Wasserfall, und wer den Mut hat, sich umzudrehen, erblickt weit unter sich Corvara. Nach etwa zwei Stunden in luftiger Höhe erreicht man das Highlight des Klettersteigs – die Hängebrücke zum Exner Turm. Dieser atemberaubende Übergang zwischen zwei Felstürmen ist nicht zu unrecht wohl die meistfotografierte Hängebrücke des Landes und bildet den Abschluss des Klettersteigs. Wer sie glücklich hinter sich gelassen hat, gelangt nach etwa 40 Gehminuten schließlich zur Pisciadù-Hütte am Pisciadù-See. Nach 724 überwundenen Höhenmetern ist hier die Speisekarte der Hütte eine äußerst willkommene Lektüre.
 
Ein filmreifer Abschluss
Nach einer kräftigen Stärkung gilt es eine Antwort auf die Frage aller Bergfragen zu finden: Rauf oder runter? Beides ist von der Pisciadù-Hütte aus möglich: Wer in der konditionellen Blüte seines Lebens steht, steigt noch am selben Tag auf die fast 3.000 Meter hohe Pisciadù-Spitze. Wem die Höhenluft hingegen allmählich zu dünn wird, der hat zwei Möglichkeiten des Abstiegs. Die Wahl der meisten Wanderer fällt auf den Abstieg durch die Val Setùs, der in etwa eineinhalb Stunden über Schutt und Geröll direkt zum Parkplatz zurückführt.
Etwas länger, aber dafür noch schöner ist der Abstieg durch das Mittagstal, das im Winter ein beliebtes Ziel für Skitourengeher ist. Die weiß-graue Felslandschaft des Tales war übrigens auch Kulisse des Films „Cliffhanger“ mit Sylvester Stallone.
 
Wichtige Infos zum Klettern am Pisciadù-Steig
Damit ein Tag auf dem Pisciadù-Klettersteig zum ungetrübten Highlight wird, sollten Kletterer in spe ein paar Dinge beachten: Der Pisciadù gehört zwar nicht zu den schwierigsten Alpintouren, aber eine gewisse Klettererfahrung sowie Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sollte man auf jeden Fall mitbringen. Für Anfänger ist der Steig nicht geeignet, denn vor allem der letzte Teil des Pisciadù hat es in sich. Aus diesem Grund muss man unbedingt auch auf die richtige Ausrüstung achten: Bergschuhe, Klettergurt, Helm, Seil und die richtigen Karabiner sind unerlässlich. Und schließlich noch ein Wort zur Aufbruchszeit: Die beste Tourenzeit ist von Ende Juni bis Oktober. Die Beliebtheit des Pisciadù hat aber zur Folge, dass es an manchen Stellen auf dem Weg nach oben zu einer wahren Kletterer-Schlange kommen kann. Wer den „Bergstau“ umgehen will, startet deshalb in aller Frühe oder etwas später. Wer es sich zeitlich einrichten kann, bezwingt den Pisciadù überhaupt besser werktags und meidet das Gewusel am Wochenende.
weiterlesen...

Höfe in der Nähe

Hier eine Liste der Höfe in der Nähe
Plotschhof
Fam. Senoner
Wolkenstein
Entf. 14,8 km
Position auf Karte
Gutonhof
Fam. Perathoner
Wolkenstein
Entf. 14,3 km
Position auf Karte
Col
Fam. Perathoner
Wolkenstein
Entf. 14 km
Position auf Karte
Soleiga
Fam. Senoner
Wolkenstein
Entf. 14,9 km
Position auf Karte
Ojes
Fam. Pitscheider
Abtei
Entf. 13,9 km
Position auf Karte
Bosc da Plan
Fam. Crazzolara Miribung
Abtei / Stern
Entf. 12 km
Position auf Karte
Lüch - D'Mozl
Fam. Declara
Abtei / Stern
Entf. 11,2 km
Position auf Karte
Les Fontanes
Fam. Vittur
Abtei / St. Kassian
Entf. 15 km
Position auf Karte
Larciuneihof
Fam. Mussner
Wolkenstein
Entf. 14,1 km
Position auf Karte
Larciunei de Sot
Fam. Lardschneider
Wolkenstein
Entf. 14,2 km
Position auf Karte
Paracia
Fam. Granruaz
Abtei
Entf. 13,5 km
Position auf Karte
Lüch Rudiferia
Fam. Irsara
Abtei / St. Kassian
Entf. 15 km
Position auf Karte
Neuhaus
Fam. Senoner
Wolkenstein
Entf. 14,6 km
Position auf Karte
Mersahof
Fam. Pezzedi
Corvara / Pescosta
Entf. 7,9 km
Position auf Karte
Lüch d'Salvester
Fam. Agreiter
Abtei / St. Kassian
Entf. 13,2 km
Position auf Karte
Luech da Plazola
Fam. Perathoner
Wolkenstein
Entf. 14,4 km
Position auf Karte
Tinahof
Fam. Lardschneider
Wolkenstein
Entf. 14,5 km
Position auf Karte
Arsladahof
Fam. Irsara
Abtei / St. Leonhard
Entf. 13,9 km
Position auf Karte
weitere Höfe in der Nähe

Weitere Informationen: Klettersteig Brigata Alpina Tridentina am Pisciadú

Favourite Klettersteig Brigata Alpina Tridentina am Pisciadú 3831fc7ccb0c78c534e0f5205a81604f
Corvara
Klettersteige
Schwierigkeit schwer
Routenlänge 3,1 km
Zeitdauer 2 Std. 30 Min.
Höhenunterschied 737 m
GPX Download
Technik (VF) B
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Begehbar
Jän Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Die Dolomiten, für viele die schönsten Berge der Welt, sind für Kletterer und Alpinisten eine nicht zu versäumende Herausforderung. Vertikale Felswände und steile Türme garantieren Klettervergnügen pur. Zu den berühmtesten Klettersteigen der Dolomiten gehört ohne Zweifel der Pisciadù-Klettersteig (bekannt auch als Via Ferrata Tridentina) in der Sella Gruppe. Der Klettersteig, mit Zugang kurz außerhalb Colfosco, hat einige interessante senkrechte Passagen und eine Hängebrücke.

Der Zugang erfolgt vom großen Parkplatz kurz außerhalb Colfosco (Richtung Grödnerjoch) über einen Latschenhang. Nach einem kurzen, mit Stahlseil gesicherten Aufstieg und nach wenigen Minuten wandern erreicht man den Einstieg.

Mittels fixer Seile überwindet man die Felsabsperrung im Wald. Man geht zwischen zwei großen Felsblöcken hindurch und folgt Pfad und Wegweiser zum Fuße des Sellamassivs. Man klettert die ausgerüstete Route am Exnerturm empor, dieser wird dann oben mittels kleiner Hängebrücke wiederverlassen. An fixem Seil und Pfad erreicht man die Pisciadú-Schutzhütte.

Abstieg über Weg Nr. 666 (Normalweg zur Pisciadù-Hütte) das Setus-Tal hinunter, direkt zum Parkplatz.

*Mit dem Auto

Von Norden kommend:

  • Brenner Autobahn A22 bis Ausfahrt Brixen, Pustertaler Strasse SS49, bis S.Lorenzen, Gadertaler Strasse SS244, Alta Badia

Von Süden kommend:

  • Brennerautobahn A22 Ausfahrt Klausen,  Staatsstr. SS242, Grödnerjoch, Alta Badia
  • Autobahn A27  Ponte nelle Alpi, SS 203 , Caprile, Arabba, Campolongo Pass, Alta Badia

*Mit der Bahn

Bahnhöfe:

  • Bruneck - 37 Km
  • Bozen (via Grödnerjoch) - 72 Km (via Bruneck) - 100 Km
  • Von den Zugbahnhöfen erreichen Sie Alta Badia mit Linienbus. Fahrpläne & Auskünfte: www.sii.bz.it

*Mit dem Flugzeug

  • Innsbruck - 130 km
  • München – 330 km
  • Venedig Treviso / Venedig Marco Polo – 180/200 km
  • Verona – 213 km
  • Mailand Bergamo/Mailand Malpensa - 310 km / 400km
  • Flughafen Transfer: www.suedtirolbus.it – www.cortinaexpress.it

 

Tourismusverein Corvara
Str. Col Alt 36
39033 Corvara (Italy)
Tel.: +39 0471 836176
E-Mail: corvara@altabadia.org
Homepage: http://www.altabadia.org
  Roter Hahn email Klettersteig Brigata Alpina Tridentina am Pisciadú (3831fc7ccb0c78c534e0f5205a81604f)
  Roter Hahn homepage Klettersteig Brigata Alpina Tridentina am Pisciadú (3831fc7ccb0c78c534e0f5205a81604f)
Gemäß der Richtlinie 2009/136/EU teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.
Weitere Informationen zu Cookies Cookies annehmen