Südtirolkarte

Ausflugsziel

Frühlingstal

Das Frühlingstal bei Montiggl: Vivaldis Muse

Das Frühlingstal
Wer einen Spaziergang durch das Frühlingstal in der Nähe des Dorfes Montiggl unternimmt, könnte meinen, Vivaldi hätte seinen „Frühling“ an diesem Ort komponiert.
Das Fabiontal liegt in einer bewaldeten Mulde zwischen dem Kalterer See und dem großen Montiggler See etwa zehn Kilometer südwestlich von Bozen und verbindet die von Eiszeitgletschern ausgeschliffenen Becken der beiden Seen. Weithin bekannt ist es aber unter einem anderen Namen: Frühlingstal. Diesen verdankt es den Tausenden von blühenden Pflanzen, die schon im Vorfrühling seine Hänge bevölkern und es zu einem der beliebtesten Ausflugsziele Südtirols machen.
 
Das Frühlingstal: Die Wiege des Frühlings
Wenn andernorts noch das Grau-Braun des Winters dominiert, läuft der Frühling im Frühlingstal bereits zur Höchstform auf. Das geschützt liegende Tal öffnet sich nämlich den milden Luftströmen aus südlicher Richtung, die ein günstiges Mikroklima schaffen. Zudem sorgt der hindurchfließende Angelbach, der Abfluss des großen Montiggler Sees, für genügend Feuchtigkeit. Deshalb öffnen sich hier schon ab Februar die Knospen der verschiedensten Frühblüher und sorgen für eine frühlingshafte Farbenpracht: Den Tanz eröffnen die weißen Frühlingsknotenblumen, die gelben Primeln und die blauen Leberblümchen, bevor das Farbenspiel mit Windröschen, Veilchen und Scharbockskraut im März seinen Höhepunkt erreicht. Wer aber von Frühlingsgefühlen übermannt wird und ein wenig von dieser Pracht ins Haus holen möchte, der sei gewarnt: Das Frühlingstal ist ein geschütztes Biotop, das Pflücken der Blumen darum nicht erlaubt. Als Gegenleistung lässt sich die Natur hier auch sonst nicht lumpen. Zahlreiche verschiedene Laubbäume – Linden, Buchen, Schwarzerlen und viele andere mehr – säumen den Weg. Gelbe Zitronenfalter verlassen schon früh ihr Winterquartier und bei Regenwetter kriechen Feuersalamander aus ihren Verstecken. Auch Vogelkundler sollten genau hinhören: Meisen, Rotkehlchen, Zaunkönig und Kleiber musizieren in den Baumkronen, während der Kuckuck den Takt vorgibt.
 
Der Weg ins Paradies
Natürlich gibt es nicht nur einen Weg ins Blütenparadies Frühlingstal. Man kann sich dem Frühlingstal aus mehreren Richtungen und mit ganz verschiedenen Ausgangs- und Zielpunkten nähern. Einige Wandervorschläge lassen die Wanderung am Kalterer See beginnen. Dort kann man beispielsweise am Gasthof Geier am Westufer starten und erreicht auf dem Seerundweg in etwa zehn Minuten das gegenüberliegende Ufer. Indem man links auf die Ostuferstraße einbiegt, geht es dann nordwärts bis zum Wegweiser „Frühlingstal“. Dort verlassen wir die Straße und folgen einem Forstweg, der uns auch an Weingärten vorbeiführt. Nach den letzten Weingärten öffnet sich dann das Frühlingstal und man kann das Blütenmeer durchwandern. Wer länger unterwegs sein möchte, umrundet schließlich noch die Montiggler Seen oder startet ganz einfach gleich in Kaltern oder Tramin.
 
Noch mehr Genuss gefragt?
Die Blumenpracht und leichte Erreichbarkeit des Frühlingstales sind nicht die einzigen Gründe für seine Beliebtheit. Der Weg durch das Tal steigt nur sehr leicht an und ist deshalb ideal für Familien mit Kindern oder weniger trittsichere Spaziergänger. Dennoch ist festes Schuhwerk von Vorteil. Abenteuerlustige können die Strecke zwar auch in ihren besten Sonntags- oder Stöckelschuhen bewältigen, die etwas matschigeren Stellen allerdings hinterlassen am Feiertagsschuhwerk ganz eindeutig ihre Spuren.
Die beste Zeit für den Spaziergang ist Mitte März. Ein früher Aufbruch ist denjenigen anzuraten, die gerne ungestört unterwegs sind. Auch das Gezwitscher der Vögel ist vormittags besonders vielstimmig. Wer es sich zeitlich leisten kann, sollte seinen Ausflug ins Tal der Blumen auf einen Werktag legen. Dann fehlen auch die Sonntagsurlauber.
 
weiterlesen...

Bauernhöfe rund um das Frühlingstal

Ferienwohnung Girlan - Tollhof
Fam. Toll
Eppan a. d. Weinstraße / Girlan
Entf. 5,9 km
Position auf Karte
Ferienwohnungen Luggin
Fam. Luggin
Kaltern a. d. Weinstraße
Entf. 4,6 km
Position auf Karte
Federerhof
Fam. Federer
Eppan a. d. Weinstraße / St. Michael
Entf. 3,4 km
Position auf Karte
Heinrich-Hof
Fam. Resch
Eppan a. d. Weinstraße / St. Michael
Entf. 6 km
Position auf Karte
Straß-Hof
Fam. Spitaler
Eppan a. d. Weinstraße / St. Michael
Entf. 4,5 km
Position auf Karte
Meral in Körbelhof
Fam. Marini
Eppan a. d. Weinstraße / St. Michael
Entf. 4,2 km
Position auf Karte
Lobiserhof
Fam. Lobis
Kaltern a. d. Weinstraße
Entf. 4,5 km
Position auf Karte
Babioshof
Fam. Sinn
Kaltern a. d. Weinstraße
Entf. 4,4 km
Position auf Karte
Schwarzhaus
Fam. Niedermayr
Eppan a. d. Weinstraße / St. Michael
Entf. 3 km
Position auf Karte
Gleifhof
Fam. Trettl
Eppan a. d. Weinstraße / St. Michael
Entf. 5,3 km
Position auf Karte
Lafoi
Fam. Raifer
Eppan a. d. Weinstraße / Girlan
Entf. 5,8 km
Position auf Karte
Haus Marlene
Fam. Zozin
Kaltern a. d. Weinstraße
Entf. 5,9 km
Position auf Karte
Sonnhof
Fam. Hell
Eppan a. d. Weinstraße / St. Michael
Entf. 4,1 km
Position auf Karte
Fasslhof
Fam. Leimgruber
Eppan a. d. Weinstraße / Girlan
Entf. 5,9 km
Position auf Karte
Ferienwohnungen St. Michael
Fam. Schwarzer Giuliani
Eppan a. d. Weinstraße / St. Michael
Entf. 5,9 km
Position auf Karte
Pizzol-Hof
Fam. Pardatscher
Eppan a. d. Weinstraße / St. Michael
Entf. 5,4 km
Position auf Karte
Marolhof
Fam. Giuliani
Eppan a. d. Weinstraße / St. Michael
Entf. 4,6 km
Position auf Karte
Kardonighof
Fam. Wurz
Kaltern a. d. Weinstraße
Entf. 4 km
Position auf Karte
Schlosshof
Fam. Comper
Kaltern a. d. Weinstraße
Entf. 4,2 km
Position auf Karte
Weisshauserhof
Fam. Niedermair
Eppan a. d. Weinstraße / St. Michael
Entf. 3,6 km
Position auf Karte
Langlohof
Fam. Harb
Eppan a. d. Weinstraße / St. Michael
Entf. 4,5 km
Position auf Karte
Josef Meraner
Fam. Meraner
Eppan a. d. Weinstraße / St. Michael
Entf. 5,6 km
Position auf Karte
Wolfganghof
Fam. Meraner
Eppan a. d. Weinstraße / St. Michael
Entf. 4,9 km
Position auf Karte
Waldthalerhof
Fam. Waldthaler Simonini
Eppan a. d. Weinstraße
Entf. 1 km
Position auf Karte
Schlosserhof
Fam. Ebner
Eppan a. d. Weinstraße / St. Michael
Entf. 3,8 km
Position auf Karte
weitere Höfe in der Nähe

Weitere Informationen: Spaziergang Frühlingstal

Favourite Spaziergang Frühlingstal 5593f0d60454a566f2d7a363e109505a
Waldparkplatz Montiggler See | Eppan
Weitere Wandern
Tourismusverein Eppan
Rathausplatz 1
39057 St. Michael | Eppan (Italy)
Tel.: +39 0471 662206
E-Mail: info@eppan.com
Homepage: http://www.eppan.com
  Roter Hahn email Spaziergang Frühlingstal (5593f0d60454a566f2d7a363e109505a)
  Roter Hahn homepage Spaziergang Frühlingstal (5593f0d60454a566f2d7a363e109505a)
Schwierigkeit leicht
Routenlänge 5,5 km
Zeitdauer 1 Std. 30 Min.
Höhenunterschied 320 m
GPX Download
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Begehbar
Empfohlener Zeitraum
15.02 - 31.03

Ein Phänomen, das Besucher aus ganz Südtirol anlockt, trägt sich im Frühlingstal zwischen den beiden Montiggler Seen und dem Kalterer See zu: Gelbe Primeln, weiße Märzenbecher, violette Leberblümchen, blaue Krokusse und Schlüsselblumen recken sich gen Himmel – ein bunter natürlicher Fleckerlteppich erfreut die Gemüter nach den rauen Wintertagen. Mittendrin schlängelt sich das beschauliche Rinnsal des Angelbachs südwärts. Am besten ist der Spaziergang zwischen Ende Februar und Anfang März zu genießen.

Vom Parkplatz führt die Wanderung über das schmale Asphaltband (nicht die Hauptstraße) rechts hinunter zum Weiler Montiggl. In der Ortschaft zweigt der Weg direkt vor der Kirche nach rechts ab und führt 20 Minuten durch Obstwiesen und dann durch den Wald bis zu einer Querstraße. Diese folgt man 50 Meter nach links und damit zum Frühlingstal. Rechts durch den unteren Teil des Frühlingstals zum Kalterer See oder links aufwärts durch das liebliche Tal den Markierungen bis zur Asphaltstraße folgen.

Mit dem Auto:

Die Brenner Autobahn A22 bringt Sie direkt in die Ferienregion Südtirols Süden. Ausfahrt Bozen Süd. Weiter auf der Schnellstraße Meran - Bozen (MEBO) - Ausfahrt Eppan. Beim Kreisverkehr bei St. Michael, die 3. Ausfahrt Richtung Montiggl und der Straße bis zum großen Parkplatz folgen.

Mit dem Zug/ Mit dem Bus:

Haltepunkte für sämtliche Züge sind die Bahnhöfe Bozen, Leifers, Branzoll und Neumarkt. Von den Bahnhöfen bringen Sie - je nach Zielort - stündlich oder mehrmals am Tag verkehrende Zubringerdienste nach Eppan. Im Sommer verkehrt ein See- und Wanderbus zwischen Eppan Bahnhof und Montiggl.

Gemäß der Richtlinie 2009/136/EU teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.
Weitere Informationen zu Cookies Cookies annehmen