Südtirolkarte
Favourite Gsieser Almweg 2000 704b594890874843860b1cdac9209aa2
Gsieser Tal
Weitere Wandern
Tourismusgenossenschaft Gsieser Tal-Welsberg-Taisten
St. Martin 10a
39030 Gsieser Tal (Italy)
Tel.: +39 0474 978436
E-Mail: info@gsieser-tal.com
Homepage: http://www.gsieser-tal.com
  Roter Hahn email Gsieser Almweg 2000 (704b594890874843860b1cdac9209aa2)
  Roter Hahn homepage Gsieser Almweg 2000 (704b594890874843860b1cdac9209aa2)
Schwierigkeit mittel
Routenlänge 48,282 km
Zeitdauer 15 Std. 18 Min.
Aufstieg 2590 m
Abstieg 2793 m
Höhenunterschied 190 m
Höhenlage 2305 m 1267 m
GPX Download
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Begehbar

Das Gsieser Tal besitzt besonders viele und schöne Almen, von denen etliche auch gemütliche Einkehrmöglichkeiten bieten. Wie der Name „Almweg 2000“ schon andeutet, führt diese Route in durchschnittlich 2000 Metern Meereshöhe von Alm zu Alm und bietet eine ausdrucksvolle Aussicht auf das gesamte Gsieser Tal.

Von den diversen Wandermöglichkeiten empfehlen wir hier die aussichtsreiche und floristisch besonders lohnende Höhenwanderung von der Tscharnietalm im Süden zur Uwald Alm im Norden, die zusammen mit dem Auf- und Abstieg eine geschlossene Rundtour ergibt. Es empfiehlt sich nur Teilstrecken zu begehen:

Almweg 2000: Zur Tscharnietalm, Stumpfalm, Kaser Alm und Uwaldalm
Der Markierung nr. 47/48 folgend vom Talschluss (1460m) im Gsieser Tal/St. Magdalena zur Tscharnietalm (1976m). Hier beginnt der eigentliche, durchgängig mit einem roten Punkt markierte Gsieser Almweg. Im großenteils sanften Auf und Ab weiter zur Kipfelalm (2104m), Stumpfalm (2100m) und Kaser Alm (2076m). Ein markierter Steig führt hinein ins schöne Pfoital und dann etwas ansteigend zur Uwaldalm (2042m). Hier endet der Almweg 2000. Abstieg über Forstweg nr. 12 zum Ausgangspunkt.


Almweg 2000: Zum Gsieser Törl (2205m)
Vom Talschluss (1460m) im Gsieser Tal/St. Magdalena über die Straße taleinwärts vorbei beim Weiler Rotmoos der Wegmarkierung nr. 49 folgend zur Messner Hütte (1660m), Kradorfer Alm (1704m) hinauf zur Oberbergalm (1975m) und weiter bergan zum Gsieser Törl (2205m). Der mit einem roten Punkt markierte Gsieser Almweg führt vom Gsieser Törl, auf der rechten Hangseite entlang zur Weißbachalm (2112m), weiter bergab zur Acherle Alm (1867m) und über den Steig nr. 53 hinunter zum Ausgangspunkt.


Almweg 2000: Hörneckele, Pfinnalm, Aschtalm
Aufstieg vom Dorfzentrum im Gsieser Tal/St. Martin (1276m) zum Karbacherhof (1440m). Wanderung durch das Karbachtal bis zur Schäfer Alm (1616m) und der Markierung nr. 52 folgend weiter zum Gipfelkreuz des Hörneckele (2127m). Ab dem Hörneggele beginnt der eigentliche, durchgängig mit einem roten Punktmarkierte Gsieser Almweg, der zur Pfinnalm (2152m) und weiter zur Aschtalm (1950m) führt. Hier endet der Almweg 2000. Von hier aus führt der Weg mit der Markierung nr. 10 durch die Waldhänge hinab zum Weiler Huben und weiter nach St. Magdalena (1398m). Mit dem Linienbus zurück nach St. Martin.
Anfahrt über Innsbruck/Brenner (A): Sie fahren auf der Brennerautobahn (A22) bis zur Ausfahrt Brixen/Pustertal, dann weiter auf der Staatsstraße (SS49-E66) bis ins Pustertal. Entfernung ab Ausfahrt Brixen/Pustertal bis Welsberg (58 km). Anfahrt über Lienz (A): Sie erreichen uns auch über Lienz in Osttirol (A). Sie passieren die österreichisch-italienische Grenze zwischen Ahrnbach und Winnebach (B100-E66) und fahren auf der Staatsstraße (SS49-E66) weiter bis nach Welsberg.
Gemäß der Richtlinie 2009/136/EU teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.
Weitere Informationen zu Cookies Cookies annehmen