Südtirolkarte
Favourite Der Klettersteig Fennberg 52727150386148198c9abbccf5ae5f21
Kurtatsch a. d. W.
Klettersteige
Tourismusverein Südtiroler Unterland
Hauptmann Schweiggl Platz 8
39040 Kurtatsch a. d. W. (Italy)
Tel.: +39 0471 880100
E-Mail: info@suedtiroler-unterland.it
Homepage: http://www.suedtiroler-unterland.it
  Roter Hahn email Der Klettersteig Fennberg (52727150386148198c9abbccf5ae5f21)
  Roter Hahn homepage Der Klettersteig Fennberg (52727150386148198c9abbccf5ae5f21)
Schwierigkeit mittel
Routenlänge 11,42 km
Zeitdauer 2 Std. 30 Min.
Aufstieg 820 m
Abstieg 820 m
Höhenunterschied 820 m
Höhenlage 1050 m 230 m
GPX Download
Technik (VF) B
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Begehbar

Ein fast senkrechter Kamin macht den Auftakt zum Klettersteig 3,8 km südlich von Margreid. Es folgen Felspassagen mit Klammern, Drahtseilen und Eisenleitern. Ein teilweise exponierter Wandersteig führt durch Buschwald bis zur letzten Felspassage (Klettersteigbuch). Es folgt eine kurze gesicherte Strecke, bis dann der Steig in einen Waldweg übergeht, der zu den ersten Häusern von Unterfennberg führt. Nach ca. 300 Metern auf asphaltierter Straße, zweigt linker Hand ein Waldweg – Markierung 3 – ab. Auf diesem erreichen Sie das Wiesen- und Seenbecken von Unterfennberg (1047 m), wo es zwei Einkehrmöglichkeiten gibt.

Für den Rückweg gibt es zwei Varianten: Auf dem „Normalweg“ Markierung 3 nach Margreid und von dort entweder per Taxi – Taxi Boccher Tel. +39 3356142064 – oder zu Fuß ca. ¾ Stunde zum Ausgangspunkt. Oder von Unterfennberg in südlicher Richtung der Markierung 502 B folgend nach Aichholz (Roverè della Luna). Vom Ortskern auf asphaltierter Straße in nördlicher Richtung ca. 2 km zum Klettersteigeinstieg.

Tipp: Starten Sie nicht zu spät; die Felswände erhitzen sich sehr schnell!

Anfahrt Zum Einstieg gelangt man, indem man entlang der Weinstraße bis zum Sportplatz fährt, dann rechts abbiegt und dem Berg entlang in Richtung Aichholz (Roveré della Luna) fährt. Nach ca. 3 km erreicht man die Sprach- und Landesgrenze, welche durch Hinweisschilder gekennzeichnet ist. Der Einstieg selbst, der wiederum durch AVS-Markierungen gekennzeichnet ist, befindet sich rund 30 m nördlich der Landesgrenze. Ungefähr 50 m vorher, befindet sich eine gute Parkmöglichkeit. Fußgänger erreichen den Klettersteigeinstieg vom Dorfplatz aus an der Kirche vorbei, dann immer am Berg entlang durch die Örtlichkeit Lafot.

Gemäß der Richtlinie 2009/136/EU teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.
Weitere Informationen zu Cookies Cookies annehmen