Südtirolkarte
Favourite Aschbach – Vigiljoch - Naturnser Alm c2af9bd5fb99857f1b00b73b9a133c41
Naturns
Weitere Wandern
Tourismusverein Naturns
Rathausstraße 1
39025 Naturns (Italy)
Tel.: +39 0473 666 077
E-Mail: info@naturns.it
Homepage: http://www.naturns.it
  Roter Hahn email Aschbach – Vigiljoch - Naturnser Alm (c2af9bd5fb99857f1b00b73b9a133c41)
  Roter Hahn homepage Aschbach – Vigiljoch - Naturnser Alm (c2af9bd5fb99857f1b00b73b9a133c41)
Schwierigkeit mittel
Routenlänge 11 km
Zeitdauer 4 Std.
GPX Download
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Begehbar
Jän Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Naturns (554 m) - Rabland (532 m) - Aschbach (1.362 m) - Vigiljoch (1.743 m) - Naturnser Alm (1.922 m) - Aschbach - Rabland - Naturns

Mit der Seilbahn schwebt man auf 1.362 m hinauf. Jetzt folgt man der Markierung 27-28, dann 28A und wandert über den Bischofskofel zum Vigiljoch und genießt die herrliche Aussicht bis hinein in die Dolomiten und zu den Ultner Bergen. Das Vigiljoch bildet den nördlichen Eckpunkt des lang gezogenen Zufrittkammes, welcher zur Ortlergruppe gehört und Funden zufolge bereits vor fast 10.000 Jahren als Übergang benutzt wurde. Am Vigiljoch, bei der Bärenbad Alm, befinden sich auch die radioaktiven Quellen aus welchen das beliebte Meraner Mineralwasser stammt. Der Steig Nr. 28-9 und später 9A führt zur Naturnser Alm mit Blick auf den Naturnser Sonnenberg. Auf dem Weg Nr. 27 durch den „Siebenbrunner Wald" gelangt man schließlich wieder zur Bergstation der Aschbacher Seilbahn. Wieder im Tal kehrt man mit dem Linienbus oder der Vinschgerbahn nach Naturns zurück.

Mit dem Linienbus oder der Vinschgerbahn kommt man nach Rabland zur Seilbahnstation Aschbach.

Gemäß der Richtlinie 2009/136/EU teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.
Weitere Informationen zu Cookies Cookies annehmen